14.07.1997

1997

20 Jahre ist das nun her, ich war 13 Jahre alt. Es sollte das Jahr werden, an dem sich mein Leben grundlegend veränderte. Wie bei vielen Jugendlichen, sagen die einen. Ja, das mag sein. Für mich änderte sich aber alles und mehr. Nicht nur, dass meine Eltern sich scheiden liessen, was wirklich an der Zeit war. Ich verlor auch meinen Glauben. Denn ich verlor einen Freund. Alex. Es sollte einer von vielen werden, wie die nachfolgenden Jahre zeigten.

“14.07.1997” weiterlesen

Liebe Oma!

Wie ich erfahren durfte, von meinem Onkel, bist du am 26.April von uns gegangen. Weg, warst du aber durch Alzheimer schon lange. Ich hätte dich noch gern so viel gefragt, es wäre noch so viel zu sagen gewesen. Aber wie immer, hättest du auch keine Antworten geliefert. Die Nachricht deines Todes liess mich kalt.

“Liebe Oma!” weiterlesen

Gleichberechtigung? Von Männern und Frauen im Jahr 2016

Am 8.März  war Weltfrauentag. Weltfrauentag. Wie das schon klingt. Genauso doof wie Valentinstag, Mutter- oder Vatertag. Und meiner Meinung nach  sind alle miteinander völlig überflüssig. Ich brauche keinen besonderen Tag um mich an meine Mama, meinen Papa, meine liebsten oder an die Gleichberechtigung zu erinnern. Ausserdem, von Gleichberechtigung sind wir noch immer Meilenweit entfernt.

Ja, aber wir haben Fortschritte gemacht die letzten Jahrzehnte. Doch haben wir das wirklich?

Männer verdienen im Schnitt immer noch mehr als Frauen. Die meisten Chefetagen sind bevölkert von Männern. Frauen mit Kindern in Kaderpositionen? Eher die Ausnahme, oder sie haben eine Nanny. Wenn man also bis 35 noch keine Kinder hat und eine neue Arbeitsstelle sucht, wird man als Mann nie nach seiner Familienplanung gefragt. Als ob es dazu denn Mann nicht bräuchte. Als Mann muss man sich auch nicht erklären warum man ab einem gewissen Alter keine Kinder hat. Oder warum man gar überhaupt keine Kinder will. Als Frau, muss man ja fast seine Begründung tanzen können, damit auch die letzten verstehen, dass man halt einfach keine Kinder möchte.

Oft werden Frauen dann bemitleidet, völlig unbegründet. Bei manchen scheint noch nicht angekommen zu sein, dass es nicht Kind, Mann, Haus und Hund braucht um sich als eine vollwertige Frau fühlen. Auch viele Frauen haben diese Idee immer noch fest in ihrem Kopf verankert und träumen vom Prinzen auf dem weissen Schimmel der sie zur Prinzessin und Mutter macht, statt die Königin zu sein die fest im Sattel sitzt.

Ich habe letztes Jahr einen Text verfasst zu dem Thema;

Der kleine, feine Unterschied

Ich werde als “Drama Queen” betitelt,
wenn ich meinem Ärger Luft mache
Und gerade geradeaus sage was ich denke.
Unmöglich ist das und sooo vulgääääär!

Wäre ich ein Mann, hiesse es:
“Ja, der hat “Eier”,
das auszusprechen was wir alle denken!
So Mutig wären wir auch gern!”

Ich bin zickig und schwierig
Weil ich genau weiss was ich will
Und vor allem was ich nicht will
Das Kind immer beim Namen nenne

Über einem Mann
bei den gleichen Attributen, sagt man:
Er sei Zielstrebig und gradlinig.
Er geht unerschrocken seinen Weg!

Ich bin eine Schlampe
Weil ich Sex liebe
Meine kleine Vorliebe für Frauen
Finden sie aber ok

Einem “Frauenheld”, klopft man auf die Schulter
und beneidet ihn heimlich.
Natürlich darf, ja er muss sogar!
Sich damit vor seinen Kollegen profilieren.

Ich bin sehr eingebildet
Schreibe und wirke ausserdem arrogant.
Ausserdem sei ich seltsam, so hab ich gehört
Ich werde oft alleine gesichtet.

Wäre ich ein Mann, hätte ich Klasse
Würde als Intellektuell gelten
Der mysteriöse Einzelgänger
Der von weitem bewunderte Steppenwolf.

Ich ziehe mich gern adrett an
Werde dafür “eitel” und “Püppchen” genannt.
Auch, dass ich mich für etwas “Besseres” halte
Munkelt man hinter vorgehaltener Hand

Männer, ja Männer schmieren sich mittlerweile den
Glitzer in den Bart und es ist toootaaaaal Hip!
Von den Frauendutts die sie nun tragen
Möchte ich heute nicht schreiben

Single Frauen ab einem gewissen Alter
Gelten als “alte Jungfern”
Verbitterte, die niemand will
Eine Frau ist nur “ganz”
mit einem Mann an ihrer Seite!

Single Männer ab einem gewissen Alter
Sind alle wie George Clooney (vor seiner Hochzeit)…
Der ewige sympathische, charismatische Junggeselle
Der keine Bindung braucht um glücklich zu sein

Und wehe sie als Frau wollen keine Kinder!
Wenn sie dann mal (endlich!) einen Partner haben
Eine Frau ohne Mann, wo kämen wir denn da hin?

Männer, ja die müssen sich nicht erklären
Warum sie keine Kinder wollen, wozu auch?
Der Mann bleibt immer ein Kind
Das gefälligst umsorgt werden muss!

Singlefrauen sind nicht glücklich, niemals!
Sie sind frustriert, stopfen non Stopp
Eis in sich rein und heulen sich vor Einsamkeit
In den Schlaf mit ihren 5. Katzen, immer!

Singlemänner geniessen natürlich ihre
Freiheit in vollen Zügen
und sind so glücklich wie kleine Kinder
Als wäre Weihnachten, Geburtstag,
Ostern und Einschulung zusammen!

Stop this shit, now!

Gleichberechtigung? Ich glaube wir haben noch einen weiten Weg vor uns…

 

Schönes Wochenende

 

 

Paula

 

Dieser Beitrag erschien gestern auch bei Ron Orp Zürich.