Frauen und Wut

┬źDer w├╝tende Ton irritierte mich┬╗

Erst kürzlich verriet mir eine Followerin, dass sie meine Wut früher nicht verstehen konnte, und, dass sie der Ton auf meinem Blog befremdete. Und ganz ehrlich? Ich kann es ihr nicht verübeln, uns Frauen wird schliesslich beigebracht immer nett, lieb und zurückhaltend zu sein, demütig. Bitte ja keinen Ärger machen und so zum Mittelpunkt des Geschehens zu werden. Harmonie über alles, Kumbaya und so. I get it.

ÔÇ×Frauen und WutÔÇť weiterlesen

Lockdown – M├╝de

Ich bin m├╝de, von Menschen, die mich dumm ansehen, w├Ąhrend ich mit den Kindern im Garten stehe. Ja, sorry, dass wir die Kita noch offenlassen m├╝ssen, Opi. Solltest du nicht zuhause sein?┬á

Heute bin ich einfach m├╝de. M├╝de von panischen Posts auf Facebook, die sich immer und immer wieder wiederholen, jeden verdammten Tag. Wir alle haben TV, Radio, Internet, es ist wirklich nicht n├Âtig, alle News die zu Corona im Internet auf ploppen in allen Gruppen zu posten, wirklich! Die Panik und Hysterie, die manche haben, ist einfach unglaublich und manchmal an Peinlichkeit nicht zu ├╝berbieten. Informiert sein, ja. Andere in den Wahnsinn treiben, weil man x Mal, jeden Tag das gleiche schreibt: Nein. Einfach nein. Hamsterk├Ąufe sind immer noch scheisse, und verdammt, wie haben manche sich die H├Ąnde gewaschen, wenn das f├╝r so viele Neuland zu sein scheint?

Ach, Leute

Von Verschw├Ârungstheorien, ├╝ber richtig dumme Anfragen in Gruppen ist alles dabei. Woher soll auch irgendwer in einer Facebook Gruppe wissen, ob gewisse Fl├╝ge noch gehen? Wie w├Ąre es stattdessen einfach mal bei der Fluggesellschaft anzurufen oder einfach dort auf die Webseite zu schauen? Woher sollen fremde Menschen im Internet wissen, ob du noch zu deinem Hausarzt kannst mit deinen Beschwerden? Ruf doch einfach dort an, verdammt nochmal! Wie fr├╝her kann ich nur noch mit dem Kopf sch├╝tteln, wenn gewisse Herrschaften einfach zu bequem sind ihre Fragen selber zu beantworten. Eigenverantwortung. Ist f├╝r viele anscheinend immer noch fremd.

Google is not your friend, but knows the answers, to almost all your questions!

Das hat mir garantiert nicht gefehlt, diese Menschen, die zu faul sind ihr Gehirn zu benutzen oder Google / Ecosia. Jeder der bei Facebook unterwegs ist, kennt solche Menschen. Schlimm wird es erst, wenn diese Menschen alle zuhause sitzen und nichts mit sich anzufangen wissen und der gewonnen Freizeit. Dann spamt man halt die Gruppen voll, die alle eh nur das Thema ┬źCorona┬╗ kennen und phantasiert sich mit anderen in eine Welt, in der alle L├Ąnder, jederzeit auf alles vorbereitet sind. Man selber w├╝rde ja alles besser machen! Tja, Dude, warum sitzt du dann nicht in der Politik, sondern in deinem Wohnzimmer am PC? Was klar ein Ding der Unm├Âglichkeit ist!

Ich bin m├╝de, m├╝de von Dummschw├Ątzern, die meinen alles besser zu wissen. M├╝de von Menschen, die mich belehren, ich sollte mit dem Fahrrad in die Arbeit, um andere Menschen nicht zu gef├Ąhrden, falls ich infiziert bin. (Fahr doch du ein paar km jeden Tag in der dicken Winterjacke- bergauf!) Ich w├╝rde auch lieber keine ┬źGefahr┬╗ f├╝r meine Umwelt darstellen, but here we are.

Wir alle haben uns die Situation nicht ausgesucht, aber uns nun gegenseitig zus├Ątzlich verr├╝ckt machen, ich weiss ja nicht. L├Ąsst sich auch besonders leicht reden, wenn man im warmen Homeoffice sitzt und keinem Menschen begegnen muss f├╝r ein paar Tage. Ich bin m├╝de, von Menschen, die mich dumm ansehen, w├Ąhrend ich mit den Kindern im Garten stehe. Ja, sorry, dass wir die Kita noch offen lassen m├╝ssen, Opi. Solltest du nicht zuhause sein?

Sorry, Leute, besser wird es heute nicht mehr. Ich f├╝hle mich einfach m├╝de und geistig ersch├Âpft. Die Wucht mit der Social Media mir nun ins Gesicht haut, ist einfach so unglaublich bescheiden, dass ich nichts Anst├Ąndiges heute zu berichten habe, zumal ich auch einen XXL Tag in der Arbeit hatte.

Damit das ganze heute doch noch einen Mehrwert hat, gibt es einen Bericht ├╝ber die letzte Pandemie in Z├╝rich, hier.

 

Erkrankungen: 9765 Personen
Verstorben: 
103 Personen

Quelle: BAG

#Wirsindmehr – Sage nein!

„Wenn sie jetzt ganz unverhohlen
Wieder Nazi-Lieder johlen,
├ťber Juden Witze machen,
├ťber Menschenrechte lachen,
Wenn sie dann in lauten T├Ânen
Saufend ihrer Dummheit fr├Ânen,
Denn am Deutschen hinterm Tresen
Muss nun mal die Welt genesen,
Dann steh auf und misch dich ein:
Sage nein!“

Konstantin Wecker

ÔÇ×#Wirsindmehr – Sage nein!ÔÇť weiterlesen

Der fremde Vater

Du mochtest Bruce Lee Filme, Western, Filme mit Bud Spencer und Terrence Hill, oder mit Louis de Funes. Du hattest oft Bonnie Tyler und David Bowie, geh├Ârt, hast viel getrunken und viel geraucht.  Du hattest gern Schnitzel mit Pommes, Bohnen und Pilze.

Im Wald warst du gern, auch oft mit mir, Pilze sammeln. Im Freibad warst du auch oft, bist gern Fahrrad gefahren und hast viel geschlafen. Du hast sogar mal im Hochbett meines Bruders geschlafen, als es damals ganz neu war. Wie ein grosses Kind hast du ausgesehen und in diesem Augenblick begriff ich, dass du  innerlich ein kleiner Junge warst. Gefangen in dem K├Ârper eines erwachsenen Mannes. Ich war ungef├Ąhr 12 Jahre alt.

ÔÇ×Der fremde VaterÔÇť weiterlesen

#Metoo – Das Nachspiel

Ich melde mich mal wieder aus der Versenkung zur├╝ck, obwohl. So versenkt war ich gar nicht in letzter Zeit, eher das Gegenteil. Nach meinem letzten Beitrag bleib mir n├Ąmlich erst mal die Spuke im Hals stecken, denn der Trollexpress war mal wieder unterwegs. All die sexuell frustrierten des Internets schlugen nicht nur auf mich ein, sondern auch auf alle anderen Frauen, die von deutschen misshandelt, begrapscht oder vergewaltigt wurden und sich trauten das nun an die ├ľffentlichkeit zu bringen mit dem Hashtag #metoo. Denn deutsche M├Ąnner, die machen so etwas nicht!

ÔÇ×#Metoo – Das NachspielÔÇť weiterlesen

„Dar├╝ber muss man halt hinwegsehen k├Ânnen….“

„Wenn ich immer jeden angezeigt h├Ątte der mich N…schlampe genannt hat…“ „Denunzianten mag niemand!“ „Musstest Du Dich wirklich denn an die Arbeitgeber wenden?“ „Das kostet doch alles zu viel Zeit!“ „Kannst du das nicht ignorieren?“ „DU zerst├Ârst evtl. seine Lebensgrundlage!“ „Musstest du erw├Ąhnen, dass er Kinder hat?“ ┬á„Kannst du dir das denn leisten?“┬á

Das sind so ein paar der negativ Kommentare zu meinem letzten Beitrag.

ÔÇׄDar├╝ber muss man halt hinwegsehen k├Ânnen….“ÔÇť weiterlesen

Hilfe, ich bin eine braune „Stimmungsmacherin“!

├ťBERALL! Sie sind wirklich ├╝berall! Die beleidigten, paranoiden Leberw├╝rste! Langsam werde aber sicher alle recht empfindlich, auf gewisse W├Ârter, nicht nur Facebook, der meine Blogparade zum Thema „Dankbarkeit“ nicht bewerben wollte, weil sich irgendwer „beleidigt“ f├╝hle und es gegen die Richtlinien verstosse.┬áAuch B├╝rger sehen ├╝berall, wo „anonym“ und „Dampf ablassen“ drauf steht Nazis und Stimmungsmacher und f├╝hlen sich gleich dazu berufen die Leute zu beschimpfen ohne den Kontext zu sehen.

ÔÇ×Hilfe, ich bin eine braune „Stimmungsmacherin“!ÔÇť weiterlesen