Religion und Beruf

Mir ist es egal, was andere f√ľr religi√∂se √úberzeugungen haben, so lange sie mich nicht mit ihnen behelligen. Ich bin nicht Religionsfeindlich eingestellt sondern bin Fan vom rationalen Denken.  Nun lese ich aber in k√ľrzester Zeit von zwei F√§llen, die mir die Geduldsschnur zum reissen bringen.

Ein Arzt m√∂chte in seiner Klinik keine Abtreibungen mehr durchf√ľhren, aufgrund seiner Religion (Christ) ich hatte das als Thema die Tage in meiner Sendung und eine muslimische Frau, die in der Pflege t√§tig ist, klagte, weil sie wegen ihrer Religion keine m√§nnlichen Patienten pflegen wollte. Es entbrannte eine heisse Diskussion auf allen Kan√§len und fast alle waren sich einig:

Religion gehört nicht in den Berufsalltag. Dieser Meinung bin ich auch.

‚ÄěReligion und Beruf‚Äú weiterlesen