Frauen: Selbstbewusst, emanzipiert, intelligent und unabhängig.

Und dann kam der Beauty & Fashion Blog

 

 

 

Bevor nun ein Shitstorm ausbricht möchte ich kurz vorab was klarstellen: Ich möchte nicht jeder Bloggerin die einen Beauty – und Fashionblog betreibt gewisse Attribute absprechen, doch beschäftigten mich, nachdem ich mich unzähligen Blogs zu diesen Themen ausgesetzt habe einige Dinge die ich mal in den Raum werfen möchte. Ich habe auch nicht die Absicht irgendjemanden zu nahe zu treten, es spiegelt nur meine persönliche Meinung und Ansicht.

Wir Frauen möchten als Selbstbewusst gesehen werden, als intelligente und unabhängige Wesen die unseren eigenen Weg gehen. Wir möchten so angenommen und akzeptiert werden wie wir sind und uns von niemanden reinreden lassen. Sei es wie wir uns anzuziehen haben, wieviel die Waage anzeigt, wie wir uns schminken oder nicht schminken usw. Wir sind etwas Wert und wem müssten wir das beweisen? Genau. Niemanden! Allerdings beschleicht mich nach meinem ausgiebigen Ausflug in die Blogs über Beauty- und Fashionwelt ein anderes Gefühl.

In den letzten Jahren wurden die YouTube Chanels gefüllt mit Makeup Tutorials, Modetipps usw. Es spricht ja nichts gegen Makeup, ich bin auch Fan und mache mich gern hübsch. Aber ist das schon alles? Hübsch aussehen? Ein Diät Tipp jagt den anderen, eine Lippenstiftempfehlung hier, ein Nageldesign Tutorial dort. Müssen Frauen aussehen wie die Frauen auf den Hochglanzmagazinen? Nein! „Damit fühle ich mich aber hübscher, Selbstbewusster!“ argumentieren die Befürworterinnen. Ihr wollt mir also sagen euer Selbstbewusstsein kommt aus dem Makeup Koffer? Interessant!

Sollten Frauen lernen sich anzunehmen wie sie sind und Selbstbewusstsein erlangen ohne vier Schichten Makeup im Gesicht? Definitiv, ja! Entsprechen die Bilder auf den Hochglanzmagazinen der Realität? Nein!

Wir alle wollen so akzeptiert werden wie wir sind. Wir wollen anziehen was wir wollen, uns wohlfühlen in unserer Haut. Wenn ich eine grüne Hose mit lila Herzchen toll finde, kombiniert mit einem gelben Neon Pulli zu roten Turnschuhen, werde ich diese auch tragen. Dumm nur, dass es Frauen gibt, die dann mit dem Finger auf mich werden: „Wääääh…guck mal was die an hat! Sieht ja voll sch… aus!“ Ich sag euch mal was richtig bescheiden aussieht meine lieben: Frauen die alle aussehen als hätte man sie geklont. Frauen die eine Einheitsuniform tragen. Frauen die einen auf grosse Vegetarierin machen und mit der Louis Vuitton Tasche in der Armbeuge rumstolzieren. Informiert euch mal was dieser Firma mit den unverkauften Taschen der letzten Kollektion macht und aus welchem Material diese Taschen hergestellt werden. Wäääh? Und wie!

Man kann seinen Charakter leider nicht auf ein Instagram Bild zur Schau stellen

Es wird so unglaublich viel Wert auf Äusserlichkeiten gelegt aber natürlich will keine danach beurteilt werden. Oberflächlichkeit? Ist pfui, pfui! (Die inneren Werte und so, ne?) Denn Schönheit ist etwas, dass wir mitbekommen und Schönheit liegt im Auge des Betrachters, doch warum versuchen wir dann ein Schönheitsideal mit aller Macht zu kreieren bzw. künstlich am Leben zu erhalten? Warum wird versucht den Frauen aufs Auge zudrücken welches Teil zu welchem passt und was man auf keinen Fall tragen sollte? Und Frauen machen bei ihrer Bevormundung noch heiter mit! Wäre es nicht schön, wenn jede ihren eigenen Stil hätte, anstatt zu versuchen auszusehen wie alle anderen? Und es tut mir leid, in den Fashionblogs konnte ich keine Kreativität, geschweige denn Individualität entdecken. Stattdessen ein Einheitsbrei nach dem andern. Die Dinge, die wirklich zählen sind nicht abgelichtet. Charakter und Klasse, das lässt sich halt leider nicht in Instagram Bilder zur Schau stellen. Und wer raussticht aus dem Einheitsbrei, bekommt keine Likes, keine Akkreditierung zur nächsten Show oder was auch immer diese Damen dazu bewegt alle das gleiche, nur anders zu präsentieren. Doch um eine Dame von Welt zu sein, wie einige von ihnen gern eine wären, braucht es u.a. genau das und gute englisch Kenntnisse, aber dazu später mehr.

Wer Selbstbewusst ist, braucht keine Bestätigung von aussen

Sobald die Bilder dann online sind, erwartet man Bestätigung und Worte des Lobes für die neue Kleider- Lippenstift- Schuhe, Kleid- Kombination. Ehrlich? Wenn ich etwas toll finde und ich finde vieles toll was andere eher mit der Bezeichnung „kindisch“ und „bist du nicht zu alt für sowas?“ quittieren. Wisst ihr was? Das ist ihre Meinung, sie haben ein Problem mit meinem Aussehen, nicht ich. Das Problem, das im Grunde gar keins ist, das dürfen sie behalten. Es muss mir gefallen, ich muss mich wohlfühlen und das tue ich. Ob das zusammen passt, oder Anna Wintour ihr „Hot“ or „Not“ gegeben hat, interessiert mich nicht die Bohne. Ich bin ich, mit meinem eigenen Stil, ein Original. Wie wir alle, aber viele bevorzugen lieber als Kopie durch das Leben zu gehen. Bloss nicht auffallen, nicht anders sein. Ist das unabhängig, ist das selbstbewusst oder intelligent? Mich würde interessieren was diese Bloggerinnen so privat machen, was sie für einem Job nachgehen. Was sie sonst noch für Interessen haben, ausser gut auszusehen? Ob sie mehr Makeup und Accessoires zu Hause haben als Bücher? Klärt mich auf, sonst sterbe ich dumm in der Beziehung und voller Vorurteile! Ich hoffe inständig, dass es welche sind…

Wo bleibt die Emanzipation?

Ja, weiss der Kuckuck wo die manchmal bleibt. In den 50.igern Jahren sollten die Frauen vor allem schön aussehen, das Heimchen am Herd spielen und Kinder gross ziehen. Man hielt sie zu dumm um Wählen zu gehen und für eine Karriere gänzlich ungeeignet. Nett und adrett sollten sie den Mann schmücken. Ja, ich hatte wirklich das Gefühl, als ich mich von Blog zu Blog klickte die Damen reduzierten sich wirklich auf das äusserliche und Kim Kardashian wäre ihr grosses Vorbild. Warum werden Frauen auf ihr äusserstes reduziert? Und vor allem warum unterstützen gerade Frauen dieses Diktat? Ich meine was hat diese Frau geleistet, ausser hübsch auszusehen? Ist das, das Ziel? Gut auszusehen, reich zu werden und einen Mann zu finden der einen als Trophäe präsentiert? Wie sagte Coco Chanel einst: „Sobald man seinen Fuß auf eine Yacht setzt, gehört man irgendeinem Mann, nicht sich selbst und wird an Langeweile sterben.“ Ja meine Damen, dann viel Spass und beeilt euch, denn Schönheit ist vergänglich. Ihr wollt geliebt werden? Ja, so wie wir alle, aber richtige Liebe fängt immer mit Selbstliebe an. Und wer sich selber liebt und annimmt, braucht keine Bestätigung von aussen oder einem Schönheitsideal zu entsprechen.

Du bist doch nur neidisch!

Bevor nun einige von euch gleich in den Angriff – und Shitstorm Modus wechseln, will ich euch noch kurz was zum Thema „Neid“ sagen. Nein, ich kenne Neid nicht. Ich bin eher das Modell: „Gönnerin“ Du hast lange Beine? Find ich toll! Du bist dünn und kannst essen was du möchtest? Klasse! Du hast reiche Eltern? Glück gehabt! Ich bin mir meiner Attribute bewusst und weiss dass jede Frau ihre Stärken und Schwächen hat. Mich mit anderen zu vergleichen oder neidisch zu sein? Warum? Für mich persönlich Zeitverschwendung und erfahrungsgemäss sind neidische Personen, keine glücklichen Menschen. Weil sie immer sehen was andere haben, aber nicht wahrnehmen was sie zu wundervollen Wesen macht. Amüsant wird es auch wenn einige Damen dann versuchen in englischer Sprache ihre Blogs zu publizieren um ihren Leserkreis zu erweitern. Warum Amüsant fragt ihr euch? Weil die meisten der englischen Sprache nicht mächtig sind. Aber einen auf „grosse Dame von Welt“ machen, die bei jeder Fashion Show präsent ist. Wie kommuniziert man da eigentlich so mit dem internationalen Publikum?

 

Schönes Wochenende meine lieben!

 

Paula

 

Dieser Beitrag erscheint auch bei Ron Orp Zürich und Huffington Post Deutschland.

 

 

Mal eine männliche Stimme zu dem Thema gefälligst? Hier lang: https://voncomicsbispolitik.wordpress.com/2015/04/26/sexismus-bei-deutschen-blogs-uber-den-uberfluss-an-modebloggern-und-technikexperten/

 

Und zu den ABSURDEN! Vorwürfen, die Idee für den Blog wäre geklaut..da unten lang.

Ps. Es ist auch ein ganz aussergewöhnliches, ganz besonderes Thema, und bestimmt hab NUR  ich und die Dame (und nun wohl auch ein Herr)  die mich des (Ideen) Diebstahls bei ihr bezichtigt eine Abneigung gegen solche Art von Blogs…*Ironieoff

https://www.facebook.com/notes/paula-deme/klarstellung-plagiatsvorw%C3%BCrfe/1150341998316807